Spitze im Westen

Aromatisches Randgebiet

Schön, dass Sie da sind! So selbstverständlich ist das nicht, gibt es doch im Wust der aktuellen Medienlandschaft nicht nur unzählige Infos und angebliche Spitzenreiter und Spitzenstandorte. Wo die her kommen, scheint in der globalisierten Welt des digitalen Machens nicht mehr wichtig zu sein. Bevor Sie jetzt mit dem zustimmenden Nicken anfangen: Wir haben da was für Sie! Ein aromatisches Randgebiet…

Klingt komisch, denken Sie? Macht aber Sinn. Ob Brot, Äpfel oder Speck: An Rändern, Krusten und Schalen wird es meist besonders aromatisch. Echte Feinschmecker wissen das. Auch den Kreis Heinsberg sehen Viele in einer Randlage zwischen den Ballungsräumen NRW’s und den angrenzenden Niederlanden. Gut so! Denn die „Feinschmecker“ unter den Entscheidern, die Unternehmen in den letzten Jahren im Kreis Heinsberg angesiedelt oder prächtig entwickelt haben, wissen: Wir liegen hier nicht nur an einem, sondern gleich an vielen Rändern von Oberzentren, Metropolen und Entwicklungsachsen und sind somit eine Region der multiplen Aromen, pardon, Vorteile ?Unsere Randlage als westlichster Standort auf der deutschen Landkarte ist also gleichzeitig zentral: Weniger als eine Stunde Fahrzeit nach Köln, Düsseldorf, Aachen, Maastricht/NL oder Lüttich/B: das ist bei uns normal. Zwei Stunden sind es bis ins Ruhrgebiet, Europas Hauptstadt Brüssel oder zum Ballungsraum Eindhoven/NL. Wir sind also wirklich nah dran. So nah zum Beispiel am Hafen von Antwerpen, wie kein anderer in Deutschland…

Zählt man mal zusammen, leben rund 150 Millionen Menschen im westlichen Teil Europas gleich um die Ecke. Und es geht weiter mit den günstigen Rahmenbedingungen: Attraktive Wohnlagen, eine durchdachte Infrastruktur und hohe Wohnqualität wissen (nicht nur) qualifizierte Mitarbeiter sehr zu schätzen. Außerdem hat uns unser Strukturwandel – Stichwort Ende der klassischen Textilindustrie, Ende der Steinkohle oder geschlossene Militärstandorte – stark gemacht.

So ist beispielsweise die Logistikbranche ein Zugpferd der wirtschaftlichen Entwicklung im Kreis Heinsberg geworden. Technologieorientierte Branchen profitieren von den umliegenden Universitätsstandorten. Hier bündelt man Wissen, verknüpft es mit Handwerk und gibt industrieller Produktion wie Dienstleistungen ein zukunftsträchtiges Zuhause. Und auch die Politik legt hier keine Steine in den Weg, sondern zeigt sich als Partner beim Bau von Brücken, die scheinbare Hindernisse überwinden.

Nutzen Sie uns als Ihre Experten, wenn es um den Standort Kreis Heinsberg geht. Egal ob Sie schon hier sind, oder mit dem Gedanken spielen, auch von unserer aromatischen Randlage zu profitieren. Wir sind der Ansprechpartner für Unternehmen, zeigen anhand belastbarer Daten und Fakten, warum es sich lohnt, in im Kreis Heinsberg zu investieren.

Und auch wenn es so scheint, dass die online-Welt mit ein paar Suchanfragen Antworten auf alles liefern kann, bleibt die Realität doch das Maß der Dinge. Wir sind live vor Ort. Direkt in der Nähe, nicht nur einen Mausklick entfernt, sondern wirklich nah an Ihnen als Unternehmen und Arbeitgebern.

In diesem Sinne: auf Bald
Axel Wahlen

Diesen Beitrag teilen