Spitze im Westen

Heimatnahes Studium als Türöffner für die Karriere

Wer im Kreis Heinsberg wohnt, muss nicht etwa in die Großstädte Köln und Düsseldorf oder nach Aachen und Mönchengladbach pendeln, wenn er studieren möchte. Ein heimatnahes Studium ist ab September 2020 wieder am CSB-Campus in Geilenkirchen möglich. Denn hier bietet die Rheinische Fachhochschule Köln (RFH) an ihrem Außenstandort die beiden Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik an.
MEHR >

Weitere Beiträge

Arbeit im Homeoffice ist für uns kein Neuland

Einer der meist benutzten Begriffe in den letzten Wochen neben „Corona“ und „Virus“ dürfte sicherlich „Homeoffice“ sein. Überall auf der Welt arbeiten Menschen, so es ihr Jobprofil zulässt, derzeit in den heimischen vier Wänden. Doch viele Unternehmen, auch hier in Deutschland, waren auf diese Form von „Hausarbeit“ nicht oder nur unzureichend vorbereitet. In etlichen Fällen mussten von den Firmen Notlösungen oder pragmatische Formen des „Homeoffice“ regelrecht aus dem Boden gestampft werden.

Mit Nachhaltigkeit die Städte der Zukunft gestalten

Das Thema Umweltschutz ist derzeit in aller Munde. Nicht erst die „Fridays-for-Future-Demos“ haben zu einem Umdenkprozess in der Gesellschaft geführt. Auch immer mehr Unternehmen beschäftigen sich mit Fragen zur Nachhaltigkeit und dem Ressourcenmanagement. Dies trifft auch für die Hückelhovener BIK TEC GmbH zu. Die Firma aus dem Kreis Heinsberg stellt moderne Raucherbereiche, Stadtmobiliar und Fahrrad-Infrastruktur her.

ene’t kooperiert mit Berufskolleg Wirtschaft Geilenkirchen

Die ene’t GmbH kooperiert ab sofort mit dem Berufskolleg Wirtschaft (BKW) in Geilenkirchen. Ziel ist eine Zusammenarbeit im Bereich Berufsvorbereitung und Ausbildung.

Mit Tablet, Cloud und Drohne Gebäude erschaffen

Es ist ein ganz normaler Montagmorgen für Dirk Nordhausen. Der studierte Bautechniker befindet sich an seinem PC, klickt durch das Computerprogramm und plant dabei ein neues Bauprojekt. In Windeseile fliegt der Cursor der Computermaus über den Bildschirm. Wände, Fenster, Türen und Etagendecken entstehen wie von Geisterhand. Nach und nach wächst ein Bürogebäude auf dem Bildschirm empor. Nordhausen arbeitet bei der A. Frauenrath BauConcept GmbH. Sie ist Teil der Frauenrath Unternehmensgruppe, die ihren Hauptsitz in Heinsberg hat.

Der Generationenübergang ist geglückt

Kaum ein Name wird mit dem Gangelter Ortsteil Niederbusch so eng verbunden, wie der der Firma Schlun. Die Baugruppe hat ihre Anfänge bereits im Jahr 1945. Kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs machte sich Lambert Schlun daran, die Bauunternehmung in der Gemeinde Gangelt zu gründen – übrigens nur unweit des heutigen Firmensitzes.

Nur Top-Qualität kommt hier auf den Teller

Fleisch von allerhöchster Qualität für Profis und echte Genießer. Das ist die Devise des Heinsberger Unternehmens Otto Gourmet. 2005 gründeten die drei Brüder Stephan, Michael und Wolfgang Otto den Spezialitätenversand auf dem Gelände des Bizzparks in Oberbruch. Ziel der Gründer war es von Anfang an, nur die beste Ware zu vertreiben und Kunden mit Top-Produkten zu bedienen.